Beeindruckende Vielfalt

Diese Krippenfiguren stammen aus Chile uns sind aus kunstvoll Speckstein gefertigt. Dieses und viele weitere Exponate sind aktuell in einer Ausstellung in Gelnhausen zu sehen. Foto: PM

In Gelnhausen ist in den kommenden Wochen die beeindruckende Krippensammlung von Willy Schneider zu bewundern.

Gelnhausen – Ein Stall, Ochs und Esel, die Heilige Familie, ein paar Hirten und Schafe und die Heiligen Drei Könige – so sieht die modellhafte Szenerie der Geburt Jesu in vielen „guten Stuben“ von Christen in Deutschland aus.

Doch Christen leben an vielen Orten, in vielen Kulturen auf der ganzen Welt und so entstanden im Laufe der Jahrhunderte unendlich viele Blickwinkel auf das Geschehen im Stall von Bethlehem vor über 2000 Jahren.

Einen Einblick in diese Vielfalt gewährt die Stadt Gelnhausen in der Adventszeit 2022: Die Abteilung Kultur & Tourismus zeigt die beeindruckende, internationale Krippensammlung von Willy Schneider, Pfarrer im Ruhestand, aus Ottenhöfen im Schwarzwald, im Museum am Obermarkt.

Noch bis zum 8. Januar ist sie dienstags bis sonntags im Mitmach-Museum zu bestaunen.

Die Krippenausstellung im Museum Gelnhausen will einen Einblick in die vielfältigen Werke geben, die von Künstlern, Handwerkern, von Menschen auf der ganzen Welt gebastelt, gefeilt, geformt, gesägt, gestickt, gehäkelt, gestrickt, genäht, gebogen oder auf eine sonst noch erdenkliche Art aus einer ebenso großen Vielfalt an Materialien hergestellt wurden. Die außergewöhnliche Krippensammlung gehört dem evangelischen Pfarrer i. R. Willy Schneider, der seit über 50 Jahren in Afrika tätig ist, als Missionar und Helfer in Krisengebieten und seit vielen Jahren in seinem Waisenhaus in Kenia in der Nähe des Victoriasees. Auch Simone Grünewald, die Fachbereichsleiterin der Abteilung Kultur und Tourismus der Stadt Gelnhausen, engagiert sich für dieses Waisenhaus, Malaika Children’s Home, und sie lernte so Willy Schneider kennen. Sie holte seine Krippenausstellung 2010 schon einmal nach Gelnhausen.

Ein Großteil dieser einzigartigen Sammlung ist bis zum 8. Januar 2023 im städtischen Museum am Obermarkt (Stadtschreiberei 3) in Gelnhausen zu sehen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Museums, dienstags bis sonntags, 10.30 bis 16.30 Uhr, geöffnet. Der Eintrittspreis von sieben Euro pro Person (ermäßigt sechs Euro) berechtigt auch zum Besuch des gesamten Museums. Kinder bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Weitere Infos unter www.gelnhausen.de oder telefonisch in der Tourist-Information z 06051 830-300, -301.
upn

Noch keine Bewertungen vorhanden