Böllerschüsse und großer Sternmarsch

Die Freiwillige Feuerwehr Gründau-Lieblos wurde 1921 gegründet. Die Corona-bedingt ein Jahr verschobene Jubiläumsfeier steigt am kommenden Wochenende. Besuchern wird ein unterhaltsames Programm geboten. Foto: PM

Das eigentliche Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr Gründau-Lieblos wird auf den 22. Januar 1921 datiert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die damaligen Feuerschutzangelegenheiten von einer Pflichtfeuerwehr wahrgenommen. Somit kann die Feuerwehr Lieblos in diesem Jahr ihr großes 100+1-jährige Jubiläum endlich feiern.

Gründau – Wie bei vielen Vereinen war dies leider durch Corona im vergangenen Jahr nicht möglich. Umso mehr freuen sich die 36 aktiven Feuerwehrfrauen und Männer, dass man diesen besonderen Tag nun gebührend nachfeiern kann. Auch die Jugend- und Kinderfeuerwehr dürfen Geburtstag feiern. Die Jugendfeuerwehr gibt es nun seit 36 und die Kinderfeuerwehr seit zehn Jahren. Beide Abteilungen sind wichtige Bestandteile in der Feuerwehr.

Neben der Einsatzabteilung wurde 1977 die Karnevalsabteilung KSFL gegründet. Heute der Zugmagnet im Liebloser Fasching.

In der Geschichte der Feuerwehr Lieblos gab es viele Höhen und Tiefen, viele besondere Einsätze, die manchem noch lange in Erinnerung bleiben, viele besondere Menschen, die „ihre“ Feuerwehr maßgeblich geprägt haben, aber auch viele Freunde und Gönner, die Ihre Feuerwehr immer wieder unterstützen.

Vom 8. bis 10. Juli findet das große Festwochenende rund um den Feuerwehrstützpunkt in Lieblos statt. An allen Tagen wird ein unterhaltsames Programm geboten.

Am Freitagabend beginnt das Fest um 15 Uhr mit einer After-Work-Party, bevor es um 20 Uhr zum ersten Höhepunkt kommen wird: Die Partyband RIO Live ist zu Gast und wird den Abend gestalten.

Am Samstag wird das Fest ab 10.30 Uhr mit einer großen Übung der Gründauer Jugendfeuerwehren starten, bevor dann ab 13.30 Uhr die akademische Feier beginnt. Die Feier wird musikalisch vom Musikzug der FFW Wallhausen (Württemberg) begleitet.

Ab 20 Uhr heizen dann die Trenkwalder den Besuchern ordentlich ein.

Für beide Abendveranstaltungen können im Vorverkauf oder an der Abendkassen noch Eintrittskarten erworben werden.

Der Sonntag beginnt um 9.45 Uhr mit Böllerschüssen vom „Stein der Einigkeit“. Ab 10 Uhr werden drei Blasorchester mit einem großen Sternmarsch zeitgleich von drei verschiedenen Stationen im Ort starten und zum Gerätehaus marschieren, um dann gemeinsam auf dem Festgelände aufzuspielen. Die Blasorchester starten von der August-Imhofstraße, Im Euler und in der Nordstraße jeweils Richtung Feuerwehrstützpunkt.

Über den ganzen Sonntag wird ebenfalls ein großartiges Programm geboten, bevor dann um 18 Uhr die Fischbörner Buben als letzter Act das Festwochenende abschließen werden. An allen Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Das vollständige Programm für alle Festtage findet man auch im Internet unter www.feuerwehr-lieblos.de.
upn

Noch keine Bewertungen vorhanden