Hilfspakete zusammenstellen

Gelnhausen – Die Kirche des Nazareners gibt es nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern der Welt und auch in der Ukraine. Schon seit einigen Wochen unterstützen die Gemeinden der Kirche des Nazareners in Deutschland Mitarbeiter der Gemeinden in der Ukraine mit Hilfslieferungen, bestehend aus Paketen mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die sie an Familien verteilen.

„Dabei stehen wir in ständigem Kontakt mit unseren Mitarbeitern vor Ort und sind dadurch immer auf dem neusten Stand, was grade gebraucht wird. Immer wieder bekommen wir Rückmeldungen aus der Ukraine, wie dankbar die Menschen für die Hilfe sind und wie dringend sie benötigt wird“, heißt es in einer Pressemitteilung der Nazarener-Gemeinde Gelnhausen. Der Krieg dauert viel zu lange an und die Situation wird für die Menschen in der Ukraine immer schlimmer. Als Kirche des Nazareners sei man es gewohnt, sich weltweit gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. „Wir möchten nicht nur zuschauen, sondern aktiv mithelfen, die Menschen in der Ukraine mit dem Nötigsten zu versorgen. So können wir ihnen zeigen, dass wir ihnen zur Seite stehen“, heißt es weiter.

Jeder kann sich daran beteiligen, indem man den Inhalt für Hilfspäckchen zusammenstellt. Zum Inhalt eines Päckchens gehören: Reis (kein Milchreis), Nudeln, Mehl (jeweils ein Kilo; anstelle von Reis, Nudeln und Mehl kann jeweils ein Fertiggericht in der Dose eingepackt werden), ein Päckchen Früchtetee, zwei Tafeln Schokolade, zwei Röhrchen Vitamintabletten, eine kleine Dose Salz, ein Päckchen Müsliriegel, ein Päckchen Knäckebrot, eine Zahnbürste, eine Tube Zahnpasta, ein Shampoo, ein Stück Seife (bitte in eine kleine Tüte verpacken), ein Deodorant, ein kleines Handtuch (neu oder gebraucht), ein Päckchen Damenbinden, zehn Päckchen Taschentücher (nicht parfümiert), ein Päckchen Pflaster, zwei Rollen Mullbinden. Zusätzlich werden Ibuprofen, Wunddesinfektionsspray, Erste-Hilfe-Sets, Stumpenkerzen (neu), Taschenlampen, Windeln Größen 4, 5 und 6, Unterwäsche (neu), T-Shirts (neu), Socken (neu), Babynahrung (Pulver zum Anrühren Stufen 1 und 2), Fleisch und Fisch in Dosen, Haferflocken, Mais und Bohnen in Dosen, Flüssigseife, Waschmittel in Zwei-Kilo-Päckchen gesammelt. „Bitte helfen Sie mit einer Transportspende von drei Euro. Sie können die Gegenstände in einer Tüte direkt bei uns abgeben (im Bürotrakt der Kirche des Nazareners Gelnhausen, Frankfurter Straße 16-18, 63571 Gelnhausen; Bürozeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 9 bis 13 Uhr).“ Päckchen werden vorerst bis zum 16. Juli in Empfang genommen. Spendenmöglichkeit: Eine Spende mit Vermerk „Ukraine-Hilfe“ und der Spenderadresse bitte an folgendes Konto überweisen: IBAN: DE39 5206 0410 0004 1009 48; BIC: GENODEF1EK1.

upn

Noch keine Bewertungen vorhanden