Musik und Puppenspielkunst

Das Musical „Das letzte Autogramm“ ist eine Hommage an den großen US-Folk- und Countrysänger Johnny Cash. Fotos: PM

Steinau – Große und kleine Theaterfreunde können sich freuen, denn der Mai-Spielplan des Theatrium Steinau ist da. Am Freitag, 13. Mai, 20 Uhr, kommen Johnny-Cash Fans voll auf ihre Kosten, denn da wird das Steinauer Musical „Das letzte Autogramm“ wieder aufgeführt. Diese Hommage an Johnny Cash ist eine kraftvolle Mischung aus Theater, Puppenspiel und Musik.

Musikalisch wird es auch am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr. Die Albinobrothers aus Berlin sind in Steinau zu Gast. Ihre Musik steckt bis zur Hüfte in sumpfigen Blues, in uralten Liedern und zukünftigen Klängen. Denn es heißt nicht umsonst, dass die Albinobrothers wie alter Whiskey, eine frisch geschliffene Klinge und ein erfahrener Rausch sind.

Wenn es darum geht, Lyrik mit Musik zu verbinden, dann ist Simon Weiland ein Meister darin und im Theatrium ist er ein beliebter Dauergast. Er spielt am Sonntag, 15. Mai, 20 Uhr, im Theatrium wieder sein Musiktheater „Arm und Reich“. Das Stück basiert auf dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ und zeigt die Entstehungen von Kriegen und Imperien, die letztendlich an der eigenen Gier zugrunde gehen.

Am Freitag, 20. Mai, gibt sich um 20 Uhr ein alter Bekannter im Theatrium die Ehre: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist eine Theatrium-Eigenproduktion nach dem Besteller von Jonas Jonasson. Die fantasievolle Ausstattung und die wundervoll gestalteten Figuren ermöglichen den Darstellern eine ganze Anzahl von Spieltechniken, die durch Schauspielszenen und vergnügt-deftige Musik ergänzt werden.

Am Sonntag, 22. Mai, 15 Uhr, gibt es für Kinder und Erwachsene in gutes Training für die Lachmuskeln. „Petterson und Findus – ein Feuerwerk für den Fuchs“ wird erneut von Detlef Heinichen aufgeführt. Es geht um verrückte Hühner, einen wachsamen Hahn, ein künstliches Huhn, und natürlich Peterson und Findus in einer sehr witzigen Geschichte.

Am Abend des 22. Mai heißt es ab 19.30 Uhr: „Hessen in Concert! Ein Tag für die Musik“. In Kooperation mit HR2 spielt im Theatrium „LeriLero“. Traditionell italienische Musik, rasante Tarantelle, gepaart mit melancholischen Melodien aus Filmklassikern der 60er und 70er Jahre versprechen einen besonderen Hörgenuss.

Theaterstücke für Kinder und für alle, die mal Kinder waren und es noch nicht vergessen haben, zeigt das Figurentheater „Tarticolo“. Am Samstag, 28. Mai und Sonntag, 29. Mai, wird jeweils um 15 Uhr das Stück „Krähe und Bär“ im Theatrium Steinau aufgeführt. Eine Tiergeschichte voller Humor und Lebensweisheit, wie geschaffen für das Figurentheater nach dem Buch von Martin Baltscheit.

Mehr Informationen zu den Aufführungen im Theatrium Steinau (Am Kumpen) und Ticketreservierungen auf der Internetseite www.theatri um-steinau.de oder unter z
06663 3899715.
upn

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden